Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/16/d193340955/htdocs/clickandbuilds/SophieMoser/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 6131
VITA | Sophie Moser

Die Violinistin und Schauspielerin Sophie Moser gilt als eine herausragende Musikerin und vielfältigste Ausnahmekünstlerin ihrer Generation.

Sie wurde in Deutschland als Tochter einer deutsch-russischen Künstlerfamilie geboren. Die studierte Musikerin spielte mit fünf Jahren ihre ersten Töne an der Violine und stand bereits zwei Jahre später für eine große Produktion auf der Opernbühne. Ihr Talent brachte sie früh auf die weltweit bekannten Bühnen nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch nach Moskau (Tschaikowsky Saal), New York (Carnegie Hall) sowie nach Israel und Japan. 

Sophie ist Preisträgerin renommierter internationaler Musikwettbewerbe, sie gewann im Fachbereich Violine als jüngste Teilnehmerin in Italien („Premio Paganini“) so auch in Frankreich („Yehudi Menuhin Competition“) und wurde durch eine intensive künstlerische Ausbildung weiter gefördert. Sie schloss das Musikstudium mit Diplom in Köln ab, war gleichzeitig Stipendiatin der Kunststiftung NRW und wurde auch als Schauspielerin aktiv. Die Schauspielerei wurde zur Inspirationsquelle und ihrem kreativen Ausgleich. Mit elf Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem deutschen Kinofilm. Neben Musiktheater spielte sie auch für das Fernsehen und wurde bekannt durch die ARD-Serie „Grossstadtrevier“, in der sie 5 Jahre eine Hauptrolle spielte.

Das Eintauchen in eine vielseitige Gefühlswelt spiegelt sich in ihrer Leidenschaft wider, Musik unterschiedlicher Stile und Epochen miteinander zu verbinden. Emotionen und Momente über Musik entstehen zu lassen, ohne sich durch ein Genre einengen zu lassen – dieser Antrieb Sophies zeichnet ihre Auftritte und ihr Schaffen aus. Seither ist Sophie ein wahres Multitalent, das sich musikalisch erfolgreich in Bereichen von Klassik über Pop bis Elektro bewegt. Auf Crossover spezialisiert begeistert sie das Publikum mit außergewöhnlicher Virtuosität ebenso wie mit ihrem gefühlvollen Klang. Ihre besondere Begabung liegt neben einem absoluten Gehör im freien Spiel (Improvisation) zu unterschiedlichsten Musikrichtungen, dem Neu Arrangieren von Musiktiteln und einer erstklassigen Spieltechnik. Dies weiß man nicht nur in der Klassik Szene zu schätzen, weshalb Sophie als Solistin mit zahlreichen Orchestern wie z.B. dem SWF Rundfunkorchester und den Berliner Symphonikern konzertierte. Auch bekanntere DJ’s wurden auf die Künstlerin aufmerksam und es kam zu Zusammenarbeiten bei Festivals und für Events von Prag bis Ibiza. 
Ob mit akustischer oder elektrischer Violine – durch herausragende Musikalität verbunden mit charismatischer Bühnenpräsenz bietet Sophie bewegenden Performances, die unvergessen bleiben.
Ihre Engagements beinhalten: Live Konzerte, Event Auftritte, Theaterproduktionen, Videoproduktionen, Hochzeiten, Show Performances, Studioaufnahmen (z.B. für den „Tatort“ und einen Hollywood Film) und Rundfunkaufnahmen (BR, MDR, SR).

Die Violinistin und Schauspielerin Sophie Moser gilt als eine herausragende Musikerin und vielfältigste Ausnahmekünstlerin ihrer Generation.

Sie wurde in Deutschland als Tochter einer deutsch-russischen Künstlerfamilie geboren. Die studierte Musikerin spielte mit fünf Jahren ihre ersten Töne an der Violine und stand bereits zwei Jahre später für eine große Produktion auf der Opernbühne. Ihr Talent brachte sie früh auf die weltweit bekannten Bühnen nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch nach Moskau (Tschaikowsky Saal), New York (Carnegie Hall) sowie nach Israel und Japan. 

Sophie ist Preisträgerin renommierter internationaler Musikwettbewerbe, sie gewann im Fachbereich Violine als jüngste Teilnehmerin in Italien („Premio Paganini“) so auch in Frankreich („Yehudi Menuhin Competition“) und wurde durch eine intensive künstlerische Ausbildung weiter gefördert. Sie schloss das Musikstudium mit Diplom in Köln ab, war gleichzeitig Stipendiatin der Kunststiftung NRW und wurde auch als Schauspielerin aktiv. Die Schauspielerei wurde zur Inspirationsquelle und ihrem kreativen Ausgleich. Mit elf Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem deutschen Kinofilm. Neben Musiktheater spielte sie auch für das Fernsehen und wurde bekannt durch die ARD-Serie „Grossstadtrevier“, in der sie 5 Jahre eine Hauptrolle spielte.

Das Eintauchen in eine vielseitige Gefühlswelt spiegelt sich in ihrer Leidenschaft wider, Musik unterschiedlicher Stile und Epochen miteinander zu verbinden. Emotionen und Momente über Musik entstehen zu lassen, ohne sich durch ein Genre einengen zu lassen – dieser Antrieb Sophies zeichnet ihre Auftritte und ihr Schaffen aus. Seither ist Sophie ein wahres Multitalent, das sich musikalisch erfolgreich in Bereichen von Klassik über Pop bis Elektro bewegt. Auf Crossover spezialisiert begeistert sie das Publikum mit außergewöhnlicher Virtuosität ebenso wie mit ihrem gefühlvollen Klang. Ihre besondere Begabung liegt neben einem absoluten Gehör im freien Spiel (Improvisation) zu unterschiedlichsten Musikrichtungen, dem Neu Arrangieren von Musiktiteln und einer erstklassigen Spieltechnik. Dies weiß man nicht nur in der Klassik Szene zu schätzen, weshalb Sophie als Solistin mit zahlreichen Orchestern wie z.B. dem SWF Rundfunkorchester und den Berliner Symphonikern konzertierte. Auch bekanntere DJ’s wurden auf die Künstlerin aufmerksam und es kam zu Zusammenarbeiten bei Festivals und für Events von Prag bis Ibiza. 
Ob mit akustischer oder elektrischer Violine – durch herausragende Musikalität verbunden mit charismatischer Bühnenpräsenz bietet Sophie bewegenden Performances, die unvergessen bleiben.
Ihre Engagements beinhalten: Live Konzerte, Event Auftritte, Theaterproduktionen, Videoproduktionen, Hochzeiten, Show Performances, Studioaufnahmen (z.B. für den „Tatort“ und einen Hollywood Film) und Rundfunkaufnahmen (BR, MDR, SR).

Zu den besonderen Auszeichnungen Sophie Mosers zählen namhaften internationale Violinwettbewerbe. Sie ist Preisträgerin des Concours International „Yehudi Menuhin“ in Bologne-sur-mer, des Beethoven-Wettbewerbs in Krems und des Concorso Internazionale di Violino „Premio Paganini“.

Die Liebe zum Schauspiel entdeckte die Musikerin bereits früh. Mit elf Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem deutschen Kinofilm. Sophie Moser setzte daraufhin die Schauspielausbildung parallel zu ihrer musikalischen Berufsausbildung fort. Seitdem widmet sich die Künstlerin in ihren Projekten besonders gerne dem Zusammenschluss von Musik und Theater (Schauspiel). Neben Musiktheater spielte sie auch für das Fernsehen und wurde bekannt durch die ARD-Serie „Grossstadtrevier“, in der sie 5 Jahre eine Hauptrolle spielte.

Ihre Engagements führten Sophie Moser in die weltweit bekannten Konzertsäle, z.B. in die Philharmonien in Berlin und Köln, Herkulessaal in München, Musikhalle in Hamburg, Tonhalle in Zürich, Megaron in Athen, Tschaikowsky Saal in Moskau und die Carnegie Hall in New York. Weitere Konzertreisen führten sie durch Europa, die Vereinigten Staaten, Israel und Japan.